Der InterCity-Express ist der schnellste und komfortabelste Zug in Deutschland. Er gilt als das Flagschiff der Deutschen Bahn AG und ist Nachfolger des IC. Die ca. 260 verkehrenden Hochgeschwindigkeits-Triebzüge stammen von verschiedenen Herstellern und verteilen sich auf fünf Baureihen (ICE 1, 2, 3/407, T und TD). Die Züge erreichen im Fahrgastbetrieb Geschwindigkeiten zwischen 200 und 320 km/h und haben seit dem Start 1991 über eine Milliarde Kilometer zurückgelegt. Ebenso seit 1991 wurde der ICE von rund 550 Millionen Fahrgäste genutzt.

Die Marke „ICE“ ist eine der erfolgreichsten Deutschlands. Die ICE-Züge erreichen in Deutschland einen Bekanntheitsgrad von fast 100 Prozent! Er prägt zu 90 % das Image der Deutschen Bahn AG und erbringt fast 10 % des gesamten Konzernumsatzes.

In den nachfolgenden Kategorien können Sie sich über die aktuellen ICE-Baureihen ausführlich informieren. Aber auch nicht im Fahrgast aktive oder ehemalige ICE-Baureihen sind mit aufgeführt. Bitte wählen Sie in der linken Navigation die gewünschte Kategorie.

Der ICE-V (InterCity Experimental) war der erste deutsche Hochgeschwindigkeitszug, der Rekordgeschwindigkeiten von 406,9 km/h erreichte. Somit war er 1988/1989 das schnellste Rad-Schiene-Fahrzeug der Welt. Er war die Grundlage für alle nachfolgenden ICE-Baureihen.

Das Foto zeigt einen 410-Triebkopf am 19. März 1985 in Essen. Er wurde federführend von Krupp Industrietechnik GmbH in Arbeitsgemeinschaft mit fünf deutschen Schienenfahrzeugherstellern entwickelt und gebaut. 

  

Mit dem ICE 1 begann der planmäßige Hochgeschwindigkeitsverkehr in Deutschland. Viele Jahrzehnte vergingen, ehe er perfekt durchdacht und konzipiert auf die Strecke gehen konnte. Er ist schon über 20 Jahre im Einsatz und noch lange nicht müde. Auf den nachfolgenden Seiten erhalten Sie viele Informationen über diesen Superzug! 

  

Bereits wenige Tage vor der Inbetriebnahme des ICE-Verkehrs am 2. Juni 1991 machten sich die Ingenieure der Bahn und Industrie Gedanken um den Nachfolger des ICE 1. Der Bedarf an weiteren Zügen zeichnete sich schon jetzt ab. Nachdem der ICE 1 so erfolgreich war, intensivierte man diese Gedanken und entwickelte den ICE 2. Jedoch mit einem etwas anderen Konzept.

Wählen Sie nun die gewünschte Informationsseite aus!

Der ICE S ist der Nachfolger des ICE/V und diente als Erprobungsträger vor allem für den ICE 3. Er dient nun hauptsächlich für Strecken-Testfahrten und Messungen.

Der ICE 3 ist ein völlig neu konzipierter Zug. Im Vergleich zu den Vorgängerserien ICE 1 und ICE 2 besitzt er sämtliche Antriebe Unterflur. Somit ist es dem Fahrgast möglich, direkt hinter dem Führerstand in einer Lounge zu sitzen. Weiterhin hat er eine Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h und verbindet Köln und Frankfurt innerhalb einer Stunde miteinander. Weiterhin gibt es eine Mehrsystemvariante, die Baureihe 406. Die Weiterentwicklung ist der 407 (Velaro D), der dem ICE 3 zugeordnet wurde. 

Auf den nachfolgenden Unterseiten erhalten Sie viele Informationen zum 403! 

Der Velaro D ist der Nachfolger des ICE 3 und wurde diesem auch zugeordnet. Er trägt die Baureihenbezeichnung 407. Hersteller dieser Fahrzeuge ist Siemens. Nach drei Velaro-Reihen (Spanien, China und Russland) ist er der vierte Velaro. Der Mehrsystemzug soll auch in Frankreich und Belgien eingesetzt werden. Nach Lieferverzögerungen fand der erste Einsatz im öffentlichen Verkehr im Dezember 2013 statt.

Auf den nachfolgenden Unterseiten erhalten Sie viele Informationen zu dem "neuen" ICE 3.

Der ICE 411 sollte ursprünglich als ICT/ICNT verkehren, wurde aber bei der Inbetriebnahme als ICE bezeichnet. Er ist für den Verkehr auf Ausbaustrecken ausgelegt mit einer zugelassenen Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Meist besitzen Ausbaustrecken eine höhere Steigung und zahlreiche Kurven, weshalb dieser Zug mit Neigetechnik ausgestattet ist. Er fährt beispielsweise viel auf der Relation München - Nürnberg - Leipzig - Berlin.

Auf den nachfolgenden Seiten gibt es viele Informationen zu dieser Baureihe!

Der vierteilige ICE TD (T = Tilting, D = Diesel) ist der bisher schnellste Dieseltriebzug in Deutschland. Bei Testfahrten erreichte er eine Geschwindigkeit von 222 km/h. Im Sommer 2003 wurde vom EBA die Betriebszulassung entzogen, die jedoch einige Monate später wieder gegeben wurde. Die DB AG entschloss sich jedoch, die Züge nicht mehr zu nutzen. Verschiedene Verkaufsgespräche schlugen fehl. Mittlerweile verkehrt der ICE TD recht erfolgreich im Dänemark-Verkehr.  

Auf den folgenden Seiten gibt es ein paar Informationen zum ICE TD.

Der ICE 4 (Projektname ICx) wird bei der DB in Zukunft unter der Baureihe 412 geführt. Er stellt die Zukunft des Fernverkehrs dar. Zuerst sollen rund 130 Triebzüge ab 2017 die IC/EC-Flotte ersetzen. Später sind weitere Triebzüge geplant, die dann die ICE 1 und ICE 2 ersetzen sollen. Somit leistet der ICx dann einen Umsatz des Fernverkehrs von rund 70 %. Hauptmerkmale vom ICx ist die modulare Bauweise. Man ist in verschiedenen Punkten sehr flexibel. Auch wird es ein völlig neues Beleuchtungskonzept im Fahrgastraum geben, ebenso neu ist das Konzept der Powercars, die eine hohe Rückfallebene im Störungsfall bieten.

Da ich eine der ersten ausgebildeten Lokführer auf dem ICx bin (09/2015) - worüber ich mich riesig freue, kann ich Ihnen einige wichtige Informationen bereits vorstellen. Allerdings sind diese noch nicht komplett und auch die Ausführlichkeit wird mit der Zeit noch zunehmen. Die Triebzüge befinden sich derzeit in der Probebetriebsphase, sodass der gesamte Triebzug erst noch auf Herz und Nieren geprüft werden muss und viele Details noch nicht preis gegeben werden können.

  

In den nachfolgenden Kategorien erhalten Sie verschiedene Informationen rund um den ICE. Sie können sich beispielsweise über die ICE-Werke informieren, verschiedene Daten zu den Schnellfahrstrecken in Deutschland ansehen. Oder auch verschiedene ICE-Reportagen aufrufen, die sich mit speziellen Themen rund um den ICE beschäftigen.

Wählen Sie nun links in der Navigation die gewünschte Kategorie und folgen Sie den dann erscheinenden Unterseiten.

In den ICE-Reportagen finden Sie gesonderte Berichte rund um den ICE, wie z. B. über größere ICE-Unfälle, einen bebilderten Bericht über die ICE-Entwicklungslinie oder auch über die Velaro-Familie von Siemens. Wählen Sie dazu links in der Navigation ein Thema aus!

Bei Joomla 3.3.6 ist es nicht möglich, die nachfolgend aufgezählten Beiträge auszublenden. Lassen Sie sich nicht irritieren, alle nachfolgend aufgezählten Beiträge finden Sie in der linken Navigation unter "ICE-Reportagen". 

Leider gab es auch einige Zwischenfälle mit ICE-Triebzügen. Sie können sich hier die Auswahl der größten Ereignisse und ihre Folgen ansehen. 

 

Velaro leitet sich vom spanischen Wort für Hochgeschwindigkeit ab. Es bezeichnet eine Familie von Hochgeschwindigkeitszügen, die von Siemens hergestellt wurde und wurde als Marke eingetragen. Es wurden Bedürfnisse verschiedener Bahnunternehmen berücksichtigt und unter einer eigenen Variante entwickelt.

Der Velaro basiert auf dem bei der Deutschen Bahn betriebenen ICE 3 und ist dabei als "Plattform" konzipiert. Er ist ein reines Siemens-Produkt und wurde nicht mehr von einem Konsortium verschiedener Hersteller - wie ICE 1 und 2 - gebaut.

In den letzten Jahren wurden verschiedene Varianten gebaut, über die Sie sich auf den nachfolgenden Beitragsseiten einen kleinen Überblick verschaffen können!

Damit der ICE auch ungehindert seine vollen Geschwindigkeiten ausfahren kann, bekam er spezielle Hochgeschwindigkeitsstrecken. Einige Strecken wurden ausgebaut (Ausbaustrecken), andere wurden komplett neu gebaut (Neubaustrecken). Das Foto ist zwischen Würzburg und Kassel während einer Ausbildungsfahrt entstanden, als ich nicht selbst gefahren bin. 

Auf folgenden Seiten bekommen Sie einen Überblick über die verschiedenen Schnellfahrstrecken in Deutschland. Wählen Sie dazu links in der Navigation eine gewünschte Strecke aus!

servicesue

In dieser Kategorie gibt es verschiedene Informationen rund um das Thema Service. Sie sind auf der Suche nach der ICE-Baureihe hinter einer Zugnummer, dann empfiehlt sich das ICE-Verzeichnis. Anschließend können Sie sich die Sitzpläne der jeweiligen ICE-Baureihen ansehen und somit Ihren Wunsch-Sitzplatz ermitteln. Oder Sie wollen im Audioprogramm-Archiv stöbern? Unter den weiteren Services finden Sie noch ein paar interessante Informationen rund um die Reise mit dem ICE.

 

Und wenn Sie möchten, können Sie zum Schluss auch Ihre Reise über Bahn.de planen und buchen! Einfach den Banner anklicken!

[www.bahn.de Anreisebutton]

Diese Sitzpläne sollen Ihnen bei der Reservierung von Sitzplätzen behilflich sein. Anhand dieser Pläne können Sie sich einen Platz gezielt nach Ihren Wünschen heraussuchen und bei der Reservierung am Schalter angeben. Andernfalls können Sie sich einen bereits reservierten Platz ansehen, wo genau er sein wird.

Bitte beachten Sie, dass es im Moment vier ICE-Baureihen gibt, die eine unterschiedliche Bestuhlung aufweisen. Um zu erfahren, mit welcher Baureihe Sie auf Reise gehen, brauchen Sie das ICE-Zugverzeichnis. Bitte beachten Sie auch, dass an der Zugnummer nicht ersichtlich ist, ob es sich nun um einen ICE 3 oder ICE T7 der 1. Serie oder der 2. Bauserie handelt! Wir wünschen Ihnen eine angenehme Reise!

Bitte beachten Sie, dass die Sitzpläne für den ICE 2 Redesign sowie den Velaro D derzeit in Erstellung sind und kleine Fehler bei allen anderen Sitzplänen noch ausgebessert werden! 

 

In diesem Bereich erhalten Sie ein paar nützliche Informationen rund um Ihre Reise! 
Bitte beachten Sie, dass sich diese Kategorie auch ständig im Aufbau befindet. 

Sie haben im ICE im Bordprogramm etwas gehört, was Ihnen gefallen hat? Leider wissen Sie nicht mehr, was für eine CD dies war? In diesem Audioprogramm-Archiv können Sie sich das Audioprogramm der vergangenen Monate ansehen und finden so idealerweise zu dem gesuchten Musikstück oder zur gesuchten CD! Bitte beachten Sie jedoch, das sich das Archiv noch im Aufbau befindet, daher fehlen viele Jahre. Wenn Sie mir helfen möchten und das Archiv vervollständigen wollen, dann schicken Sie mir doch eine Email. Diese finden Sie im Impressum.

Probehören können Sie auf verschiedenen Seiten, wie z. B. www.amazon.de 
Bestellen können Sie unter ABELLA Versand GmbH, Postfach 1129, 87617 Füssen. Hotline: 0180 522 34 34 (14 Cent/Min) oder direkt unter www.abella.de.